Der Schützenverein Benhausen 1836 e.V. ist der älteste, existierende Verein im Ort. Seine Gründung erfolgte im Jahre 1837 anlässlich des ersten Kirchenbaues in den Jahren 1836/37. Noch an der heutigen Schützenkette befindet sich ein silbernes Kreuz mit der Darstellung des hl. Alexius im Mittelstück und der Beschriftung „Schützenverein zu Bensen – Errichtet unter dem Schutze des hl. Alexius 1837“ auf den Kreuzbalken.

Eine Reihe von Schützen- und Ratsmitgliedern der 1974 noch selbstständigen Gemeinde Benhausen hegten schon lange den Wunsch nach einer eigenen Schützenhalle. Im September 1974 wurde eine Versammlung in der Gaststätte Henning einberufen, in dieser der damalige Oberst Franz Henning der Versammlung den Vorschlag unterbreitete, eine Montagehalle (Stahlkonstruktion) aus einer Konkursmasse zu erwerben. Diese müsse jedoch in Eigenleistung abgebaut und ebenso auf dem Schützenplatz am „Krähenwinkel“ (heutiger Standort) wieder aufgestellt werden. Mit großer Mehrheit wurde der Schützenvorstand beauftragt, den Kauf der Halle in die Wege zu leiten. Nach den organisatorischen Abwicklungen und der tatkräftigen Hilfe vieler fleißiger Schützenbrüder konnte am 30. April 1975 die Halle feierlich eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden.

Während des Hallenbaues entschied der Verein sich, die Halle mit einem Anbau zu erweitern. Dieses wurde durchgeführt und bildet mit der großen Halle die Schützenhalle zu Benhausen.

Im Jahre 1959 entschied man sich aufgrund ständig wachsender Mitgliederzahlen, den Schützenverein in zwei Kompanien, die Ost- und die Westkompanie, zu teilen. Dem Gesamtverein waren inzwischen 217 Schützen beigetreten.

Heute zählt der Verein zusammen ca. 585 Mitglieder. Das Mindesteintrittsalter liegt bei 16 Jahren.

Der Schützenverein Benhausen gehört seit 1981 dem Bezirksverband Paderborn Stadt an. Hauptgrund des Anschlusses an den Bezirksverband war damals die Gründung der Schießsportabteilung, die bereits 1980 mit mehreren Mannschaften an Rundenwettkämpfen der „Historischen deutschen Schützenbruderschaften“ in der Erzdiözese Paderborn teilnahmen. Seit der Zugehörigkeit zum Bezirksverband Paderborn Stadt, stellte der Verein sieben Bezirkskönige.

1984 Johannes Westermann

1988 Werner Driller (+)

1998 Markus Kleinhans

2001 Heinz-Josef Tegethoff

2010 Blu Stuart Smith

2013 Meinolf Kröger

2016 Guido Haeusler

Durch die Teilnahme am Bundesschützenfest stellte der Schützenverein Benhausen bereits zweimal den Diözesankönig der Diözese Paderborn. 2001 war es Heinz-Josef Tegethoff und 2011 Blu Stuart Smith.